Menu

Organisation Mobile und Sondereinheiten

Bild der Sondereinsatz-Gruppe GIS Die Organisation Mobile und Sondereinheiten umfasst die Abteilungen, die in erster Linie oder ausschließlich besondere Aufgaben oder solche mit hohem Spezialisierungsgrad in Ergänzung, zur oder mit Unterstützung der Territorialen Organisation erfüllen. Sie unterstehen dem Carabinieri-Kommando Mobile und Sondereinheiten “Palidoro“ mit Sitz in Rom, das sich gliedert:
- in die Division Mobile Einheiten mit Sitz in Treviso und der unterstehen:

• die 1. Mobile Brigade mit Sitz in Rom, die 11 Bataillone und das Carabinieri-Regiment zu Pferde umfasst, die Aufgaben der öffentlichen Ordnung, der Unterstützung des Zivilschutzes und bei der Überwachung des Territoriums wahrnehmen. Im Rahmen der Bataillone Mailand, Florenz, Neapel und Bari wirken die Kompanien für operativen Einsatz (C.I.O.), deren Personal große territoriale Erfahrung besitzt und deren Einheiten bei außergewöhnlichen oder normalen territorialen Überwachungseinsätzen, die kritischen Situationen begegnen sollen, die hinsichtlich der Ordnung und öffentlichen Sicherheit in bestimmten Gebieten des Landes entstehen, als Verstärkung dienen. Eine eigene Erwähnung verdient wegen der Besonderheit, die es kennzeichnet, das Carabinieri-Regiment zu Pferde, Erbe der italienischen Kavallerietradition, das auf der ganzen Welt auch für die geschätzten Leistungen beim Reiterkarussell und bei sportlichen Veranstaltungen bekannt ist;
• die 2. Mobile Brigade mit Sitz in Livorno, die umfasst:
•• die Sondereinsatz-Gruppe (G.I.S.), die dem Generalstabschef des General-kommandos operativ direkt unterstellt ist und auf Einsätze bei Flugzeugent-führungen, Geißelbefreiung oder zur Wiedergewinnung der Kontrolle über von Terroristen besetzte Einrichtungen vitaler Bedeutung spezialisiert ist. Im Laufe der Jahre hat die Einheit ein operatives Leistungsniveau erreicht, das sie unter die besten Sondereinheiten einreiht, die es in diesem Bereich auf internationaler Ebene gibt;
•• das Fallschirmjäger-Regiment der Carabinieri “Tuscania“, das seinen Sitz ebenfalls in Livorno hat, besteht aus-schließ-lich aus Berufscarabinieri und zeichnet sich durch seinen ausgesprochen hohen Spezialisierungsgrad und seine ungewöhnliche operative Flexibilität aus;
•• das 7. Carabinieri-Regiment “Trentino Alto Adige“ und das 13. Carabinieri-Regiment “Friuli Venezia Giulia“ mit dem jeweiligen Sitz in Leifers (BZ) und Gorizia.
- in die Division Sondereinheiten mit Sitz in Rom, die aus hoch qualifizierten Einheiten besteht, die in verschiedene Ministerien eingegliedert und den entsprechenden Ministern funktionell unterstellt sind; sie arbeitet für die Wahrung besonders sensibler Gemeinschaftsinteressen:
Bild bestehend aus drei Fotos welche die Carabinieri bei der Ausübung der institutionellen Aufgaben zeigen• das Carabinieri-Kommando für das Gesundheitswesen wurde 1962 mit der Aufgabe eingerichtet, die Hygiene bei Herstellung, Vermarktung und Verkauf von Lebensmitteln und Getränken zum Schutz der öffentlichen Gesundheit zu überwachen, und hat seine Zuständigkeit zunehmend ausgeweitet; es gliedert sich in 3 Gruppen (Mailand, Rom und Neapel) und 38 Abteilungen;
• das Carabinieri-Kommando für den Umweltschutz ist auf 3 Gruppen (Rom, Turin und Neapel) und 29 Abteilungen verteilt. Diese 1986 geschaffene Einheit befasst sich mit der Überwachung der Boden-, Gewässer-, Luft- und akustischen Verschmutzung, der Verwendung gefährlicher Substanzen und dem Schutz der Pflanzen- und Tierwelt;
• das Carabinieri-Kommando  zum  Schutz  des  Kunstvermögens  wurde  im  Jahre 1969 begründet und gliedert sich in 11 Abteilungen (Palermo, Monza, Venedig, Bologna, Florenz, Neapel, Bari, Turin, Genua, Cosenza und Sassari); seine Tätigkeit besteht in der Vorbeugung und Verfolgung zum Schutz des Kunstvermögens;
• das Carabinieri-Kommando Landwirtschaftspolitiken ist seit 1994 tätig und gliedert sich in 3 Abteilungen (Rom, sowie Parma und Salerno, die gerade eingerichtet werden); es befasst sich mit der Vorbeugung und Verfolgung von Vergehen gegen die Gesetzgebung in den zuständigen Bereichen;
• das Carabinieri-Kommando Inspektorat für Arbeit gliedert sich in 101 Abteilungen auf Provinzebene (ausgenommen Trient und Bozen); ihm sind Überwachungsaufgaben hinsichtlich der Anwendung der bestehenden Gesetzgebung bezüglich Arbeit, Vorsorge und soziale Fürsorge übertragen;
• das  Carabinieri-Kommando  beim  Außenministerium  ist  mit  der  Bewachung  des Ministeriums und der Sicherheit der italienischen diplomatischen Vertretungen im Ausland befasst (die ausländischen Sitze mit höherem Gefahrenrisiko werden auf Antrag des Ministeriums mit zusätzlichem Militärpersonal verstärkt, das auch vom Fallschirmjäger-Regiment der Carabinieri “Tuscania“ abgeordnet wird).

Der Division Sondereinheiten gehören ferner an:
• das Carabinieri-Commando Banca d‘Italia, das im Jahre 1982 geschaffen wurde und sich auf Provinzebene in 93 Abteilungen gliedert; ihm sind die Aufgaben Sicherung der Geldtransporte und Bewachung aller Sitze des Instituts übertragen;
• das Carabinieri-Kommando gegen Geldwäsche besteht seit 1992 und ist bei der Banca d‘Italia tätig mit den spezifischen Aufgaben, die Bewegungen der vor allem von der Organisierten Kriminalität durchgeführten Geldwäsche festzustellen;
• die Carabinieri-Abteilung Wissenschaftliche Ermittlungen (Ra.CIS), das technische operative Organ, das für die wissenschaftlich-technischen Untersuchungen eingerichtet wurde, die von den Gerichten oder den Kommandos der Waffengattung im Rahmen der gerichts-polizeilichen Tätigkeiten oder der sonstigen institutionellen Sonderaufgaben angefordert werden. Die Abteilung, die unter den entsprechenden internationalen Einheiten aufgrund ihrer Ausstattung mit raffiniertesten Technologien und der besonderen Effizienz bei ihren Ermittlungen zur Avantgarde gehört, ist in 4 Abteilungen (Rom, Parma, Messina und Cagliari) und 25 Sektionen auf Provinzebene (eingegliedert in die Operativen Einheiten von verschiedenen Provinzialkommandos) untergliedert;
• die Hubschrauber-Abteilung der Carabinieri besteht aus 15 Einheiten und 1 Außenstelle, sie garantieren die operative Abdeckung des gesamten Staatsgebiets mit Anflugzeiten von unter 30 Minuten. Die im Einsatz befindlichen Hubschrauber gehören zu den Typen “leicht“ und “Mehrzweck“ und haben einen oder zwei Rotoren. Das Personal, Piloten und Spezialisten, setzt sich aus Angehörigen der Waffengattung zusammen und erhält nach sorgfältiger und gründlicher Auswahl seine entsprechenden Fliegerpatente an den Schulen der italienischen Luftwaffe. Die Einheiten unterstützen die auf dem Boden operierenden Abteilungen, die mit Aufgaben der Gerichtspolizei, der öffentlichen Ordnung und Sicherheit, des Transports oder der Hilfeleistung befasst sind.
- in die Abteilung für Sonderoperationen (R.O.S.), die im Jahre 1990 mit dem Ziel aufgestellt wurde, der Bedrohung durch die Organisierte Kriminalität mit größerer Schärfe zu begegnen. Ihre operativen Funktionen entwickeln sich in Eingriffen im Bereich der umstürzlerischen und terroristischen Kriminalität, sowie zur ergänzenden Unterstützung der Ermittlungen in äußerst komplexen Fällen. Die Sektionen Verbrechensbekämpfung bestehen in allen Städten, die Sitz einer Bezirksstaatsanwaltschaft sind. Die Abteilung für Sonderoperationen hat eine zentrale und periphere Struktur, wobei letztere aus 26 Sektionen Verbrechensbekämpfung und 4 Einheiten besteht.